Orientierung im Gesundheitswesen

Wo finde ich im Notfall Hilfe? Wie finde ich einen guten Arzt? Welche Krankenhäuser gibt es in Bonn und wo kann ich mich beraten lassen? Gesundheitskosmos-Bonn.de bietet Ihnen einen schnellen Überblick zu diesen Fragen und zu vielen weiteren Themen rund um das Gesundheitswesen.

Ausgehend von den Bedürfnissen der Bonner Bürger richtet sich das Angebot an Patienten und deren Angehörige sowie an alle Menschen, die im Gesundheitswesen tätig sind. Neben Informationen zum Bonner Gesundheitswesen finden Sie auch viele Hinweise zu überregionalen Themen.

Die Seiten sind jeweils so aufgebaut, dass an erster Stelle die Informationen für Patienten stehen. Informationen für interessierte Laien und Experten finden Sie weiter unten. Zu vielen Themen finden Sie auch Links mit weiteren Informationen. Diese Links öffnen sich jeweils in einem neuen Fenster bzw.Tab. Dadurch können Sie jeder Zeit wieder zu Gesundheitskosmos-Bonn.de zurück finden.

Gesundheitskosmos-Bonn.de ist ein unabhängiges Projekt und wird kontinuierlich weiterentwickelt. So entsteht eine wachsende Datenbank für Informationen und Informationsquellen aus dem Gesundheitswesen.

Nachrichten

3. KölnBonner Woche für seelische Gesundheit 10. - 21.Oktober 2015

Vom 10.bis 21.Oktober findet die 3. KölnBonner Woche für seelische Gesundheit statt. In Bonn werden verschiedene Vorträge, ein Film und viele Möglichkeiten zur Begegnung und zum Gespräch angeboten.
Weitere Informationen finden Sie unter http://www.woche-seelische-gesundheit.de/koeln.

Augenärztlicher Notdienst für Bonn, Euskirchen und Rhein-Sieg

Seit 1. Oktober 2015 gibt es in Bonn die erste augenärztliche Notfalldiensteinrichtung der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein. Sie befindet sich in Räumen der Augenklinik des Universitätsklinikums Bonn und ist außerhalb der Praxisöffnungszeiten für Patienten aus Bonn, Euskirchen und Rhein-Sieg geöffnet. Telefonisch ist sie über die bundesweite Rufnummer für den ärztlichen Bereitschaftsdienst 116 117 erreichbar.
Weitere Informationen finden Sie unter www.gesundheitskosmos-bonn.de/notfall.htm und auf dieser Seite der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein.

Haus der Bonner Altenhilfe veranstaltet Markt der Möglichkeiten auf dem Bonner Münsterplatz

Am Freitag, 12. Juni 2015 fand der 13. Markt der Möglichkeiten auf dem Bonner Münsterplatz statt. Es wurden viele Angebote zum Leben im Alter vorgestellt. Der Veranstalter ist das Haus der Bonner Altenhilfe. Der Markt der Möglichkeiten findet jährlich statt. Seniorinnen und Senioren finden hier Informationen über Beratungsangebote, Wohnen, Freizeit und Pflege.
Weitere Informationen finden Sie auf dieser Webseite der Stadt Bonn.

Informationen zum Thema Pflege und was im Pflegefall zu tun ist finden Sie bei Gesundheitskosmos-Bonn.de in der Rubrik Pflege.

20. Selbsthilfetag am Samstag, 6. Juni 2015 auf dem Münsterplatz

Am Samstag, 6. Juni 2015, 11 - 16 Uhr stellten sich viele Selbsthilfegruppen auf dem Bonner Münsterplatz vor. Der Selbsthilfetag wurde von der Selbsthilfe-Kontaktstelle Bonn organisiert.

Informationen zu Selbsthilfegruppen in Bonn und bundesweit finden Sie bei Gesundheitskosmos-Bonn.de in der Rubrik Selbsthilfe.

Landkarte der Inklusion

Mit der Internetseite www.inklusionslandkarte.de hat die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen Verena Bentele eine neue Plattform geschaffen. Inklusive Projekte in ganz Deutschland werden hier gesammelt und vorgestellt. Über die Suchfunktion können die Projekte nach Ort und verschiedenen Kategorien gefunden werden.

Informationen zum Thema Leben mit Behinderung finden Sie bei Gesundheitskosmos-Bonn.de in der Rubrik Leben mit Behinderung.

KölnBonner Woche für seelische Gesundheit 10.-17.Oktober 2014

Vom 10.bis 17.Oktober fand die KölnBonner Woche für seelische Gesundheit statt.
Einen Rückblick finden Sie unter http://www.seelische-gesundheit-koeln-bonn.de/rueckblick-2014/index.html.

Gesundheitsmesse "bonn gesund" am 21. September 2014

Am Sonntag, 21. September 2014 fand wieder die Gesundheitsmesse "bonn gesund" in der Stadthalle Bad-Godesberg statt. Es präsentierten sich zahlreiche Firmen und Selbsthilfegruppen. Mediziner und Therapeuten boten Vorträge und Workshops an. Weitere Informationen finden Sie auf dieser Webseite von "bonn gesund".

Informationen zu Selbsthilfegruppen in Bonn und bundesweit finden Sie bei Gesundheitskosmos-Bonn.de in der Rubrik Selbsthilfe.

Opferhilfehandbuch 2014

Der Arbeitskreis Opferschutz hat ein neues überarbeitetes Opferhilfehandbuch für Bonn und den Rhein-Sieg-Kreis herausgegeben. Hier finden Sie Anlaufstellen und Beratungsstellen für Opfer und Zeugen traumatischer Erlebnisse. Für die akute Krisenhilfe gibt es Angaben zur Erreichbarkeit, Wartezeit und Notfallterminen.
Weitere Informationen und das Opferhilfehandbuch im PDF-Format finden Sie auf dieser Webseite der Stadt Bonn.

Haus der Bonner Altenhilfe veranstaltet Markt der Möglichkeiten auf dem Bonner Münsterplatz

Am Freitag, 4. Juli 2014 fand der Markt der Möglichkeiten auf dem Bonner Münsterplatz statt. Hier gab es Informationen zum Leben im Alter und Angebote für Senioren.
Weitere Informationen finden Sie auf dieser Webseite der Stadt Bonn.

Informationen zum Thema Pflege und was im Pflegefall zu tun ist finden Sie bei Gesundheitskosmos-Bonn.de in der Rubrik Pflege.

IQWIG-Patiententag am 28. September 2013 in Köln

"Verstehen. Abwägen. Entscheiden: Von gesundheitlichen Fragen zur eigenen Entscheidung" So lautete die Überschrift zum Patiententag des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen IQWIG. Am Samstag, 28. September 2013 fand der Patiententag im KOMED, Im Media Park 7 in Köln statt. Weitere Informationen und die Folien von der Einführungsveranstaltung und dem Workshop finden Sie auf dieser Webseite des IQWIG.

Versandapothekenregister des DIMDI bietet Hinweise zur Seriösität

Im Versandapothekenregister des Deutschen Instituts für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) finden Sie seriöse Versandapotheken. Diese Versandapotheken dürfen auf Ihrer Website das Sicherheitslogo des (DIMDI) angeben. Nun hat das (DIMDI) Hinweise herausgegeben, mit deren Hilfe man seriöse Versandapotheken von dubiosen Anbietern unterscheiden kann. Weitere Informationen finden Sie auf dieser Webseite des DIMDI.

Gesundheitsmesse "bonn gesund" am 15. September 2013

Am Sonntag, 15. September 2013 fand die Gesundheitsmesse "bonn gesund" in der Stadthalle Bad-Godesberg statt. Zahlreiche Firmen und Selbsthilfegruppen präsentierten sich und es wurden Vorträge und Workshops von Medizinern und Therapeuten geboten. Die nächste Gesundheitsmesse "bonn gesund" findet am 21. September 2014 statt. Weitere Informationen finden Sie auf dieser Webseite von "bonn gesund".

Informationen zu Selbsthilfegruppen in Bonn und bundesweit finden Sie bei Gesundheitskosmos-Bonn.de in der Rubrik Selbsthilfe.

Neue App "Vergiftungsunfälle bei Kindern"

Wie verhält man sich richtig bei einem Vergiftungsunfall eines Kindes? Und wie kann man Vergiftungsunfälle vermeiden? Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hat die neue App "Vergiftungsunfälle bei Kindern" entwickelt. Weitere Informationen finden Sie hier:
Presseerklärung des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) vom 22.08.2013

Informationen zum Giftnotruf Bonn und zur Informationszentrale gegen Vergiftungen Bonn finden Sie bei Gesundheitskosmos-Bonn.de in der Rubrik Im Notfall.

Haus der Bonner Altenhilfe veranstaltet Markt der Möglichkeiten auf dem Bonner Münsterplatz

Am Freitag, 21. Juni 2013 fand der Markt der Möglichkeiten auf dem Bonner Münsterplatz statt. Hier gab es Informationen zum Leben im Alter und Angebote für Senioren. Neben vielen Informationsständen wurde auch ein Rahmenprogramm geboten. Der Markt der Möglichkeiten bildete den Abschluss der Aktionswoche Demenz 2013.
Weitere Informationen finden Sie auf dieser Webseite der Stadt Bonn.
Einen Bericht des General-Anzeigers finden Sie auf dieser Webseite des General-Anzeigers.

Informationen zum Thema Pflege und was im Pflegefall zu tun ist finden Sie bei Gesundheitskosmos-Bonn.de in der Rubrik Pflege.

Bonner Herzkissengruppe näht Herzkissen für Brustkrebs-Patientinnen

Herzkissen können nach einer Brustkrebs-Operation die Schmerzen unter den Achseln lindern. In der Bonner Herzkissengruppe treffen sich Frauen, um gemeinsam Herzkissen zu nähen. Die Herzkissen werden an Brustkrebs-Patientinnen in Bonner Krankenhäusern gespendet.
Einen ausführlichen Bericht des General-Anzeigers finden Sie auf
dieser Webseite des General-Anzeigers.
Die Homepage der Herzkissengruppe finden Sie unter
http://www.herzkissenbonn.blogspot.de/.

Die Behindertengemeinschaft Bonn e.V. berät die Stadtwerke Bonn (SWB) bei der Bahnsanierung

Im Rahmen des Projekts "Zweitsanierung" sanieren die Stadtwerke Bonn (SWB) alte Stadtbahnen. Dabei wurden die SWB von der Behinderten-Gemeinschaft Bonn e.V. beraten, um die sanierten Stadtbahnen möglichst optimal barrierefrei zu gestalten.
Einen Bericht des General-Anzeigers finden Sie auf dieser Webseite des General-Anzeigers.

Informationen zum Leben mit Behinderung finden Sie bei Gesundheitskosmos-Bonn.de in der Rubrik Leben mit Behinderung.

Ab 2013 ist die Stadt Bonn Mitglied im Aktionsbündnis für Patientensicherheit e.V. (APS)

Das Aktionsbündnis für Patientensicherheit e.V. (APS) entwickelt Handlungsempfehlungen für mehr Patientensicherheit und steht für eine neue Kommunikationskultur zwischen Ärzten, Pflegenden und Patienten. Die Stadt Bonn möchte mit ihrer Teilnahme den Fokus Patientensicherheit in der Gesundheitsregion Bonn betonen. Einen Artikel zu diesem Thema finden Sie auf dieser Webseite der Stadt Bonn. Weitere Informationen über das APS finden Sie auf den Internetseiten des APS.

Informationen zum Thema Qualität im Gesundheitswesen finden Sie bei Gesundheitskosmos-Bonn.de in der Rubrik Qualität im Gesundheitswesen.

Kampagne "100 Pro Reanimation"

Zum Weltanästhesie-Tag am 16. Oktober 2012 startet die Kampagne "100 Pro Reanimation" Mit den einfachen Maßnahmen "Prüfen, Rufen, Drücken" ist jeder in der Lage, ein Menschenleben zu retten. Die Kampagne ist eine Initiative des Berufsverbands Deutscher Anästhesisten e. V. (BDA) und der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e. V. (DGAI). Eine anschauliche Demonstration und weitere Informationen finden Sie unter www.100-pro-reanimation.de.

Hospiztelefon Bonn
Neues Angebot der Peter Windeck Stiftung

Montags von 17 - 20 Uhr und freitags von 10 -13 Uhr ist das neue Hospiztelefon Bonn unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 - 72 36 489 erreichbar. Hier erfahren Sie, welche Möglichkeiten es gibt, die Zeit kurz vor dem Lebensende zu gestalten. Jeder, der Fragen zum Thema Tod und Versorgung von schwerkranken und sterbenden Menschen hat, kann sich an das Hospiztelefon Bonn wenden. Das Angebot wurde von der Peter Windeck Stiftung initiiert - einer Stiftung unter dem Dach der Bonner Bürgerstiftung.
Auf dieser Seite der Bonner Bürgerstiftung finden Sie eine Presse-Information.
Weitere Informationen finden Sie unter www.hospiztelefon-bonn.de.

8. bis 14. Oktober 2012
2. Woche der seelischen Gesundheit Bonn/Rhein-Sieg

Zum zweiten Mal fand in Bonn die Woche der seelischen Gesundheit statt. Zahlreiche Initiativen und Selbsthilfegruppen beteiligten sich an verschiedenen Standorten. Die Veranstaltungen wurden vom anansi-Forum koordiniert.

Neues Internetangebot:
Nebenwirkungsmeldung durch Verbraucher

Ab 2.Oktober 2012 startet die Testphase eines neuen Internetangebots zur Nebenwirkungsmeldung für Verbraucher. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) und das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) haben dieses Angebot entwickelt. Jeder Verbraucher kann nun Verdachtsfälle von Nebenwirkungen online melden. Die gemeinsame Information des PEI und des BfArM finden Sie auf dieser Webseite des Paul-Ehrlich-Instituts.
Nebenwirkungen können Sie auf dieser Webseite melden.

IQWIG-Patiententag am 29. September 2012 in Köln

"Wissen, das mir hilft - Wie ich die Medizin-Informationen finde, die ich brauche" So lautete die Überschrift zum Patiententag des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen IQWIG. Am Samstag, 29. September 2012 fand der Patiententag im KOMED, Im Media Park 7 in Köln statt. Die Folien der Vorträge finden Sie zum Download auf dieser Webseite des IQWIG.

Gesundheitsmesse "bonn gesund" am 23. September 2012

Am Sonntag, 23. September 2012 fand die Gesundheitsmesse "bonn gesund" in der Stadthalle Bad-Godesberg statt. Zahlreiche Firmen und Selbsthilfegruppen präsentierten sich und es wurden Vorträge und Workshops von Medizinern und Therapeuten geboten. Die nächste Gesundheitsmesse "bonn gesund" findet am 15. September 2013 statt. Weitere Informationen finden Sie auf dieser Webseite von "bonn gesund".

Neue Auflage der Broschüre
"Regionale Einrichtungen für psychisch Kranke und überregionale Organisationen"

Im August hat der Verein Hilfe für psychisch Kranke Bonn / Rhein-Sieg e.V. (HfpK) die Broschüre "Regionale Einrichtungen für psychisch Kranke und überregionale Organisationen" neu aufgelegt. Die Broschüre, die laut HfpK stark nachgefragt wird, kann beim HfpK angefordert werden und steht auf dieser Webseite des HfpK zum Download zur Verfügung.

116 117
Neue bundesweite Rufnummer für den ärztlichen Bereitschaftsdienst

Am 16. April 2012 wurde die bundesweit gültige Rufnummer 116 117 für den ärztlichen Bereitschaftsdienst eingeführt. Der ärztliche Bereitschaftsdienst war im Bereich Nordrhein bislang als ärztlicher Notfalldienst bekannt und die bisherige Rufnummer 0180 50 44 100 ist seit Juli 2014 abgeschaltet. Weitere Informationen finden Sie bei Gesundheitskosmos-Bonn.de in der Rubrik "Im Notfall" und auf einer Webseite der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein.

Neues Präventionsnetzwerk für Bonn und Rhein-Sieg gegründet

In Bonn ist ein neues Netzwerk zum Thema Pävention an den Start gegangen. Initiator ist Christoph Steinhauer, Herausgeber des kostenlosen, regionalen Gesundheitsmagazins „bonn gesund“ und Veranstalter der gleichnamigen Gesundheitsmesse, die am 23. September 2012 zum vierten Mal in der Bad Godesberger Stadthalle stattfindet.

„Das Präventionsnetzwerk Bonn/Rhein-Sieg ist ein offenes Netzwerk für alle die an dem Thema Prävention und Gesundheitsvorsorge interessiert sind“, sagt Steinhauer. „Unser Netzwerk dient der Förderung der Gesundheitsvorsorge in der Region. Langfristig möchten wir sinnvolle Präventionsprojekte etwa in Schulen und Betrieben durchführen. Dafür suchen wir noch weitere Sponsoren, die uns bei der Finanzierung helfen. Außerdem möchten wir dem Bürger den Weg zu qualitativ hochwertigen Präventionsangeboten aufzeigen und ihm so seine Entscheidung für oder gegen ein Angebot erleichtern.“ (...)

Die vollständige Pressemitteilung im PDF-Format und die Homepage finden Sie hier:
Pressemeldung Präventionsnetz (PDF 250 KB)
www.praeventionsnetz-bonn.de

"Sonnenkinder" - Neues Angebot für Kinder und Jugendliche von psychisch kranken Eltern

Der Verein Hilfe für psychisch Kranke e.V. Bonn / Rhein-Sieg (HfpK) bietet für Kinder und Jugendliche, deren Eltern psychisch erkrankt sind, eine neue Form der Unterstützung. Jeweils eine Gruppe für Kinder und eine Gruppe für Jugentliche trifft sich zwei mal im Monat. Einen Flyer und eine Broschüre im PDF-Format und die Homepage des HfpK finden Sie hier:
Flyer Sonnenkinder 2014 (PDF 0,99MB)
Broschüre Sonnenkinder 2014 (PDF 1,69MB)
www.hfpk.de

Augenblicke - Lichtblicke

Auf jeder Seite von Gesundheitskosmos-Bonn.de finden Sie unten ein kleines Foto. Es möchte Sie daran erinnern, dass es im Leben oft auf die kleinen Augenblicke und Lichtblicke ankommt.

Blüten der Japanischen Kirsche im Sonnenlicht vor blauem Himmel
© Hanna Kocanis